Bereitschaftsdienst

Eine Liste von Tierärzten und Tierpaxen mit Notdienst und Bereitschaftdienst finden Sie hier.

Öffnungszeiten

Montag - Freitag
09:00 bis 12:00 Uhr
(außer Mittwoch)

Montag - Donnerstag
15:30 bis 18:30 Uhr

Samstag
09:00 - 11:00 Uhr

Entwurmung

Wie oft sollte ich mein Tier entwurmen und wann ist eine Entwurmung überhaupt notwendig?

Alte Hunde und Katzen können sich mit Würmern infizieren. Welpen infizieren sich bereits über die Muttermilch mit Spulwürmern im Mutterleib infizieren. Später erfolgt eine Infektion übe rKontakt zu andren Tieren oder deren Exkremente. Eine Infektion mit Bandwürmern kann auch über rohes Fleisch, bestimmte Beutetiere (Mäuse, Ratten, Kaninchen) oder Flöhe erfolgen.

Durch orale Ansteckung kann sich auch der Mensch mit Spul- und Bandwürmern infizieren, so dass von infizierten Hunden und Katzen ein potentielles Gesundheitsrisiko ausgeht. Deshalb sollten folgende Grundsätze beachtet werden:

  • jede/r Katze/Hund ohne erhöhtes Risiko sollte 4x jährlich entwurmt werden (eine 1 bis 2 malige Entwurmung pro Jahr bietet keine ausreichenden Schutz)
  • alle Tiere mit erhöhtem Risiko (Freiläufer, Beutetiergänger, bei Fütterung von rohem Fleisch) sollten monatlich entwurmt werden
  • Welpen sollten ab der 2. Lebenswoche in 14tägigen Abstand bis 2 Wochen nach Absetzen entwurmt werden
  • säugende Katzen und Hündinnen sollten zum Zeitpunkt der 1. Entwurmung ihrer Welpen mit behandelt werden, tragende Hündinnen zusätzlich um den 50. Trächtigkeitstag noch einmal

Zusätzlich bieten regelmäßige paravitologische Kotuntersuchungen eine weitere Möglichkeit das Infektionsrisiko zu minimieren.

Anschrift

Dr. Ilka Pfeffer
Fachtierärztin für Kleintiere

Burgstraße 18A
06628 Bad Kösen

Telefon & Telefax

Telefon: 034463 / 27 20 9

Mobil: 0171 / 27 36 189